Ausschuss für Tourismus reist nach Namibia

Ausschuss für Tourismus reist nach Namibia

29. Oktober 2018 Aus Von Marcel

Eine Delegation des Ausschusses für Tourismus wird vom 27. Oktober bis 3. November 2018 nach Namibia reisen. Mit fast 14 Prozent des namibischen Bruttosozialprodukts ist der Tourismus ein wichtiger Wirtschaftsfaktor für das Land.

Inhaltlicher Schwerpunkt der Reise sind die aktuelle namibische Tourismusstrategie im Rahmen der übergeordneten langfristigen Entwicklungsstrategie „Vision 2030“ und die Frage, wie Deutschland diese Entwicklung fördern kann. Dabei spielt der nachhaltige Tourismus im länderübergreifenden KAZA-Schutzgebiet und den anderen Nationalparks bzw. Hegegebieten eine wichtige Rolle. Die KfW-Entwicklungsbank hat bspw. den Aufbau von KAZA im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung mit 35 Millionen Euro gefördert. KAZA ist Afrikas größter Schutzgebietsverbund, gegründet 2011 durch fünf südafrikanische Staaten um die Flüsse Kavango und Sambesi.

Joint-Ventures mit dem Privatsektor im Tourismus bringen Einkommen und Arbeits­plätze in entlegene Gebiete. Im Rahmen der Reise werden daher auch der Jagd- und Fototourismus, der zunehmende Druck auf Naturlandschaften sowie die Wilderei und Mensch-Wildtier-Konflikte thematisiert.

Die Delegation wird sich aber auch über den Mangel an gut ausgebildeten Fach­kräften und die teilweise geringe Qualität von Unterkünften und beim Service informieren, die zu den Herausforderungen der Tourismuswirtschaft in Namibia zählen.

Die Bundestagsabgeordneten werden Gespräche mit dem namibischen Par­lamentspräsidenten und Abgeordneten des korrespondierenden Ausschusses „Öffent­liche Finanzen und Wirtschaft“ sowie mit dem Minister für Umwelt und Tourismus führen. Geplant sind auch Treffen mit  Vertretern des KAZA-Sekretariats, mit mehreren Vertretern der Nationalparks und der Hegegebiete sowie mit Verantwortlichen aus der Tourismusbranche und der KfW/GIZ. Die Delegation wird die Gelegenheit haben, GIZ-Projekte, z.B. die Silver Spoon Academy (Ausbildungsstelle für die Gastronomie), zu besuchen.

Geleitet wird die Delegation vom Ausschussvorsitzenden, Sebastian Münzenmaier (AfD). Weitere Delegationsteilnehmer sind die Abgeordneten Paul Lehrieder (CDU/CSU), Michael Donth (CDU/CSU), Dr. Klaus-Peter Schulze (CDU/CSU), Gabriele Hiller-Ohm (SPD), Gülistan Yüksel (SPD), Dr. Marcel Klinge (FDP), Sabine Zimmermann (DIE LINKE.) und Markus Tressel (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN).